Weltrekord bei den Physikern in Mainz

Foto: AZ

Weltrekord in Mainz: Die längste Kettenreaktion der Welt

Am 11. Juni 2017 haben Mainzer Physiker einen offiziellen Guinness World Records-Weltrekord aufgestellt - mit dem längsten magnetischen Kugelbeschleuniger der Welt.
Mit einer mehr als 500 Meter langen Kettenreaktion haben Physiker der Universität Mainz am Sonntag einen Weltrekord aufgestellt. Der Versuch funktionierte ähnlich wie eine Dominokette:

Eine Kugel wird angeschoben, sie rollt dann anderthalb Meter auf einer eigens angefertigten Aluminium-Schiene bis sie gegen einen Magneten stößt. Hinter dem Magneten liegen zwei weitere Kugeln.
Der Aufprall sorgt dafür, dass sich eine der Kugeln löst und diese rollt dann weiter bis zum nächsten Magneten.

Für das Projekt wurden die Aluminium-Rinnen auf den Schienen der neuen Straßenbahnstrecke Mainzelbahn verlegt. Mainzer Schüler aus Physik-Leistungskursen waren bei den Vorbereitungen dabei und standen auch am Sonntag an der Strecke.
Ziel der Physiker der Universität Mainz war es, eine 500 Meter lange Kettenreaktion hinzubekommen. Was am Ende auch gelang. Die längste Kettenreaktion der Welt - ein Eintrag ins Guinness-Buch der Weltrekorde ist damit sicher.